Golddorflauf in Winnekendonk

Veröffentlicht von Manfred Halleck (manfredh) am 08.04.2017
News >>

               Der 14. Winnekendonker Golddorflauf

                   oder: in diesem Jahr ist alles anders

Am Samstag den 08.04.2017 fand zum 14. Mal der Winnekendonker Golddorflauf statt. Nur  - in diesem Jahr war irgendwie alles anders!!!

Es ist schon auffallend, dass sich dieses Jahr sehr wenige Läufer- und Walker/innen vom LWT-Kevelaer zu diesem Lauf angemeldet hatten. Im letzten Jahr konnte man es damit erklären, dass viele Läufer- und Walker/innen abends zu einer Geburtstagsfeier eingeladen waren. Aber dieses Jahr ???

Immerhin haben Severine B. auf die 10km-Strecke und der schnelle Gerd W. auf der 5km Strecke beim Walking den LWT-Kevelaer vertreten. Aber wo waren unsere ganzen Walker/innen  die sonst  in den letzten Jahren in Winnekendonk mit viel Freude und Spaß dabei waren? In diesem Jahr ist alles anders!!!

Beim 5km Jedermannslauf haben Karl D. und Hansjörg M. die Farben des LWT-Kevelaer vertreten. Aber ich kann mich noch an Zeiten erinnern-die noch gar nicht sooo lange her sind-  das der LWT mit mindestens 8 – 10 Läufer/innen am Jedermannslauf teilgenommen hat. Hatte ich da etwas nicht mitbekommen? Hat an diesem Abend etwa auch eine Geburtstagfeier stattgefunden und ich wurde nicht eingeladen?

Und dann gab es noch den 10km Lauf. Da nahmen immerhin noch 5 Läufer/innen vom LWT-Kevelaer teil:

In diesem Jahr war es anders, das Frank H. vom Start weg wie ein Zäpfchen abging und nach 42:23 min das Ziel erreichte.

In diesem Jahr musste Michael B. nach der 2. Runde feststellen, als er Petra und mich überholte, das er doch recht schnell laufen kann und nach genau 45:00 min ins Ziel kam.

In diesem Jahr musste meine Frau Petra hinnehmen, dass ich sie nach neun Kilometer  überholte und tatsächlich die Frechheit besaß an sie vorbei zu laufen und glatte 10sec. vor ihr -mit einer Zeit von 46:52 min. - ins Ziel kam. (Und dies, obwohl sie mich nach ca. 2 KM allein ließ, weil ich ihr offensichtlich zu langsam erschien! Tja, ganz zum „alten Eisen“ gehört der Jupp dann doch noch nicht! Immerhin hatte Petra in ihre Altersklasse den 3. Platz erreicht und bekam als Trost eine Flasche Rotwein.

In diesem Jahr war neu das Monika G. am Golddorflauf teilnahm und nach 57:54 min insZiel kam und dabei den undankbaren 4. Platz in ihre Altersklasse belegte und keine Flasche Rotwein bekam.

In diesem Jahr war es aber auch anders, weil ich erstmals bereits vor dem Start mein erstes Bier getrunken hatte, weil ich mit der Organisationschefin vom Golddorflauf Andrea Schlossarek anstoßen musste.

In diesem Jahr war es auch anders, dass ich nach dem Lauf ein „lieber Junge“ war  und nicht wie in den Jahren vorher  „abgestürzt“ bin.  Ich bin nämlich  Zuhause angekommen, als die Sonne (die Abendsonne) noch schien.

In diesem Jahr ist es auch anders das ich keine Fotos vom Lauf habe.

Allerdings habe ich in diesem Jahr aber auch die Hoffnung, dass nächstes Jahr wieder mehr Läufer- und Walker/innen am 15.Golddorflauf teilnehmen.  Es ist doch eine schöne Veranstaltung, die man, weil ganz in der Nähe liegend, sogar bequem mit dem Fahrrad erreichen kann!

Jupp Peters

 

Zuletzt geändert am: 09.04.2017 um 14:05

Zurück

Kommentare

Dabei sein ist alles: von Gast am 09.04.2017 um 14:15
Hallo Jupp,
da ist Dir als "alter Hase" und aufmerksamer Läufer so einiges anders als früher vorgekommen. Da ich selbst nicht dabei war, möchte ich auch die schwache Zahl der LWTer nicht kommentieren. Aber ich hoffe, dass ich im nächsten Jahr wieder dabei bin!!
Kommentieren möchte ich allerdings die Laufergebnisse:
Zeiten spielen dabei keine entscheidende Rolle. Ich bewerte das Abschneiden unserer LWTer in den Altersklassenwertungen als hervorragend!
So konnten wir zweimal den dritten Platz, 2 x den vierten Platz und einmal den 5. Platz erreichen. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer für die gezeigten Leistungen!
Manfred
von Gast am 09.04.2017 um 19:54
Naja mit den Plazierungen in den Altersklassen ist das so eine Sache. Gerade jetzt in Winnekendonk bei der W50 hätte die dritte sich so viel Zeit lassen können es hätte sich nichts verändert weil nur 3 Läuferinnen am Start waren. Darum halte ich auch nichts von irgend welchen Meisterschaften. Wenn nur 5 Läufer/innen am Start sind kann keiner sechster werden. Die gelaufene Zeit aber kann man normaler Weise nicht manipulieren ( es sei man kennt die Abkürzungen und man betrügt sich selber) und darum hat die gelaufene Zeit für mich eine höhere Bedeutung. Ohne eine Portion Ehrgeiz sollte man nicht an eine Laufveranstaltung teilnehmen. Aber Weltrekorde läuft von uns keiner und darum sollte unser Hobby nichtn in Stress aus arten. Jupp Peters

Kommentar hinzufügen