Treppchenlauf 2017

Veröffentlicht von Manfred Halleck (manfredh) am 26.05.2017
News >>

ALLE JAHRE WIEDER!

Am letzten Donnerstag, Christi Himmelfahrt, fand traditionell unser „Treppchenlauf“ statt. Wie immer hatten uns die Schützen der SSG ihr Vereinsheim zur Verfügung gestellt. Damit waren nicht nur gekühlte Getränke- sondern auch die Toilettenbenutzung gewährleistet. Letzteres sicher nicht unbedingt sooo erwähnenswert, aber wer schon mal „draußen, in der Natur, das ein- oder andere Bier getrunken hat, wird dies schon mal (und zwar nicht nur die weiblichen Mitglieder des LWT)  als „Highlight“ zu würdigen gewusst haben…….

In diesem Jahr zeigte der Wettergott sich von seiner besten Seite und so war die Überdachung der Terrasse nicht unbedingt notwendig, spendete dafür zumindest ein wenig Schatten. Über den Tag verteilt hatten ca. 35 Aktive des LWT unsere Einladung angenommen und nachdem zunächst die Staffeln für den sportlichen Wert gesorgt hatten, konnte alle sich danach ganz dem geselligen Teil widmen!

Dazu gehörte das gemeinsame Grillen- sowie (es war ja dann doch sehr warm) das ein- oder andere Bier oder eben auch Apfelschorle und Wasser. Erwähnenswert bei dieser Gelegenheit, dass wir –obwohl Alt und Pils paritätisch vorhanden war- am frühen Nachmittag beim Alt „out of order“ waren und Pils noch in „Hülle und Fülle“ vorhanden war. Dass ich selbst Alttrinker bin muss ich bei der Gelegenheit wohl nicht besonders betonen. Fazit: Je älter die Mitglieder des LWT werden, umso weiser werden sie…………..

Ich hatte bereits immer wieder im Vorfeld betont, dass NICHT der sportliche Wert- sondern die Gemeinsamkeit im Vordergrund stehen sollte. Das Wichtigste einer solchen Veranstaltung ist es, dass sich auch  Mitglieder anderer Lauf/Walking-Gruppen des LWT ein wenig besser kennen lernen, sowie die Integration unserer „Neuen“ mit den „alten Hasen.“ Ich denke, letzteres ist uns wieder ganz gut gelungen!

Bedanken möchte ich mich bei der Gelegenheit bei unserer Andrea A., die alles geplant- und vorbereitet hatte. Und das,  obwohl ihr Mann, Guido, Nachtschicht hatte und Ihr beim Aufbau etc.  nicht helfen konnte. Sind halt auch starke Frauen bei uns! Da der Verfasser auch nicht bis zum Ende geblieben ist, hofft er, dass einige unserer starken Männer zumindest beim Abbauen/Aufräumen behilflich waren!!!

Bedanken möchte ich mich außerdem bei Joachim B., der leider nicht mitlaufen konnte, sich aber liebevoll um unseren Grill kümmerte und diesen Posten jetzt auf  „Lebenszeit“ bei jedem Treppchenlauf übernehmen darf! Außerdem war er für uns als „rasender Reporter“ unterwegs, und Achim wird mir sicher zeitnah seine Fotos zwecks Veröffentlichung zur Verfügung stellen.

Zunächst nur einige Aufnahmen, für die der Verfasser mittels Handy zuständig war.

Manfred Halleck

 

Zu den Bildern

 

Zuletzt geändert am: 06.06.2017 um 12:06

Zurück

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen